Wie überlebt man auf Jazzfestivals?

Tipps und Tricks für das Lieblingsevent

Du bist ein erfahrener Jazzfestival-Besucher und kennst dich bestens aus in Sachen Planung und Vorbereitung? Dann weißt Du auch, dass eine gute „Vorarbeit“ dir eine Menge vermeidbaren Ärgers ersparen kann. Für die Neulinge unter Euch kommen hier ein paar Tipps, wie man sich die gute Laune auf Outdoor-Festivals erhalten kann:
jazz festival
1. Tickets
Am sinnvollsten ist es, die Tickets im Voraus zu erstehen: Entweder bestellst Du online, zum Beispiel bei eventim (Link zu www.eventim.de ), oder direkt bei einer Vorverkaufsstelle in deiner Nähe. Wenn man sich rechtzeitig um die Tickets kümmert, hat das den Vorteil, dass man keinen Ausverkauf zu fürchten braucht. Bei Veranstaltungen, für die solche Vorsicht unangebracht ist, empfiehlt sich trotzdem ein Vorab-Kauf, da Du auf diese Weise langes Anstehen in der Schlange vermeiden kannst. Außerdem sind Tickets an der Abendkasse oft teurer.

Dein Lieblingsevent ist schon ausverkauft bzw. Du konntest keine Tickets mehr erwerben? Keine Sorge, einige Möglichkeiten bleiben Dir noch: Besuche Internettauschbörsen wie Ebay, um nach Restkarten zu suchen. Ein höherer Preis muss aber oftmals dabei eingeplant werden. Häufig kaufen auch Musiksender oder –magazine Tickets für beliebte Konzerte und verlosen sie in Gewinnspielen – informiere dich! Als letzte Anlaufstelle kannst Du auf „Notverkäufe“ vor Ort hoffen.

2. Anreise
Die meisten Festival-Veranstalter geben Tipps für die beste Anreise. Auch über Parkmöglichkeiten vor Ort gilt es sich zu informieren. Für die Fahrt selbst solltest Du nach Möglichkeit etwas zusätzliche Zeit einplanen, da Du den Auftritt deiner Lieblingsmusiker ja wohl kaum wegen eines Staus verpassen willst!
Tipp: Viele moderne Navigationsgeräte berechnen die benötigte Fahrtzeit ziemlich genau und warnen außerdem vor möglichen Staus bzw. leiten dich um diese herum. Ansonsten hilft es auch, auf die aktuellen Staumeldungen im Radio zu achten!

3. Organisation
Je nach Größe des Festivals solltest Du zudem gewisse Vorüberlegungen treffen: Welche Künstler möchte ich auf jeden Fall sehen; auf welche kann ich möglicherweise verzichten? Wo tritt welcher Musiker auf?
So stellst Du sicher, dass während des Festivals nicht alles drunter und drüber geht und Du den Überblick behälst.

Kommentieren